Quer­einsteiger*innen willkommen!

Menschenfreund*in? Sinn-Sucher*in? Weltverbesser*in? Du möchtest deine Talente, Fähigkeiten und Stärken für einen neuen Job einsetzen? Willst eine verlässliche und aufgeschlossene Arbeitgeberin, die ganzheitlich denkt? Hier bist du richtig!

Alle Infos zu Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten bei uns in der Behindertenarbeit.

Im Rahmen deiner Tätigkeit bei der Lebenshilfe Oberösterreich erwarten dich abwechslungsreiche, spannende Aufgaben. Arbeit mit Sinn heißt aktiv deinen Beitrag zur Lebensqualität unserer Bewohner*innen und Beschäftigten zu leisten und Personzentrierung im Arbeitsalltag umsetzen.

Du arbeitest von Beginn an mit Menschen mit Beeinträchtigung und wirst dabei sehr gut im Team begleitet. Durch Einschulung und Schulungen unterstützen wir deinen Quereinstieg in der Behindertenarbeit. Schnuppern zum Kennenlernen des Behindertenfachbereiches ist in einer unseren Einrichtungen jederzeit möglich. 

Was machst du in der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigung?

  • Die Bedürfnisse des einzelnen Menschen mit Beeinträchtigung wahrnehmen und sie bei der selbstbestimmten Lebensgestaltung unterstützen.
  • Den Tagesablauf gemeinsam unter dem Aspekt der Teilhabe gestalten.
  • Bei der Bewältigung der alltäglichen Lebensanforderungen begleiten und unterstützen.

Fragen und Antworten (FAQ)

Qualifizierung für Quer­einsteiger*innen in der Behindertenarbeit

  • Ausbildungsmodul „Unterstützung in der Basisversorgung“ (UBV): Mit berufsbegleitender Absolvierung des UBV bist du berechtigt, im Bereich der Behindertenarbeit in der Basisversorgung und Pflege tätig zu sein.
  • Ausbildung Alltagsbegleitung: Die Ausbildung qualifiziert zur Unterstützung von Menschen mit Begleitungs- und Betreuungsbedarf bei Aktivitäten des täglichen Lebens, in der Freizeit und bei der Mobilität sowie bei der Kommunikation und Beziehungsgestaltung. Das UBV-Modul ist Teil der Ausbildung zur Alltagsbegleitung. Die Anrechnung von Ausbildungsinhalten aus der Alltagsbegleitung erleichtert die Weiterqualifikation zu Berufsbildern der Fach-Sozialbetreuung, Behinderten­begleitung und Heimhilfe.
  • Passender Grundberuf mit Weiterqualifizierung: Für etwa Köch*innen, Tischler*innen, Einzelhandelskauffrau*mann, Gärtner*innen und viele andere gibt’s tolle Möglichkeiten bei der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung bei ihrer Arbeit in der Werkstätte oder der Integrativen Beschäftigung und wir unterstützen bei der Weiterqualifizierung.
  • Pädagogische Ausbildung wie etwa Kindergartenpädagogik, Lehramtsstudium, FH Soziale Arbeit, …: Du kannst mit der berufsbegleitenden Absolvierung des UBV bereits fachspezifisch im Bereich der Behindertenarbeit tätig sein.
  • Psychologen sowie Psychotherapeuten
  • Ergo- und Physiotherapeuten, MTA
  • HLW Gesundheitsmanagement/ HLS Sozialmanagement
  • Lebens- sowie Sozialberater, Deeskalationstrainer, Gewaltpädagogen
  • Disability und Diversity Studies
  • Berufsbegleitende Ausbildung zum*r Fach­sozial­betreuer*in: Wir unterstützen Quer­einsteiger*innen, die sich in Ausbildung befinden, durch eine Vielzahl an Arbeitsmodellen.

Weitere Fragen?


Dann melde dich jederzeit gerne bei Mag.a Caroline Morhart-Putz, MSc, Leitung Personal, unter personal@ooe.lebenshilfe.org oder Tel.: 07672 27550 10164 oder bei unseren Regionalleitungen: